Veröffentlicht in Österreich, musik

Ein bissl fürs Hirn und ein bissl fürs Herz

ich war heute im Raimund-Theater in Wien und habe mir das Musical Schikaneder angesehen. Es handelt vom (Ehe)leben von dem Theatermenschen Emanuel Schikaneder und im zweiten Akt auch um die Bühnenumsetzung der Zauberflöte.

Es war wirklich schön und ich fühlte mich in die Barockzeit zurückversetzt und man spürte schon das Leben des Theaters. Die Bühne war sehr wandlungsfähig und war so manchmal eine Kulisse in der Kulisse. Was mich diesmal besonders fasziniert hat, waren die Kostüme, die zeitgemäß des Barocks waren und nicht zwanghaft modernisiert wie beispielsweise bei dem Stück Mozart!, wo Schikaneder mit der Nummer „Ein bissl fürs Hirn und ein bissl fürs Herz“ auftrat. Was mir gefallen hat, war nicht nur die Machart der Kostüme, sondern deren Vielfalt. Allein Eleonore Schikaneders Ehefrau trug zig unterschiedliche Kleider, auch das Ensemble. Vor allem erstaunte mich, die Geschwindigkeit des Kleiderwechsels. Für mich ein Phänomen.
Die Musik war sehr klassisch und ohne moderne Instrumente wie Bass. Dafür hört man auch Cembalo und tatsächlich auch Musik aus der Zauberflöte. Beginn des 2. Aktes. Mir gefallen die Lieder sehr, selbst wenn sie vielleicht nicht so klassische Ohrwürmer wie „Ich gehör nur mir“ oder „Don’t cry for me Argentina“ sind.
Die Story hat mir gut gefallen, weil es nicht so die klassische Liebesgeschichte ist. Immerhin gibt es eine Trennung und erst die Liebe zum Theater hat Emanuel und Eleonore dann wieder vereinigt. Ich nehme an, dass da vieles historisch unkorrekt ist, aber es macht mich neugierig und mich mit der Wirklichkeit des Lebens der Schikaneders zu beschäftigen. Ich habe auch paar Tränchen vergossen. Muss aber auch sagen, dass links und rechts von mir auch geschnieft wurde.

Advertisements

Autor:

blog: weltbeobachterin.wordpress.com twitter: @weltbeob8erin

6 Kommentare zu „Ein bissl fürs Hirn und ein bissl fürs Herz

  1. sehr cool, von dem habe ich ja noch gar nix mitbekommen. irgendwie traurig, diese schönen stücke verpasse ich alle, weil sie einfach keinen platz in meinem kalender finden 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s