Veröffentlicht in Österreich, Bildarchiv, Mühlviertel

Dinge im Himmel – Monochrome Momente

Paleica hat uns für die magischen Mottos (endlich merke ich mir den Namen! – ich taufe sie normalerweise auf Magische Momente um) folgendes Thema überlegt:
12 magische Mottos

Monochrome Momente

Ihr Wunsch war, dass wir nicht irgendwelche Bilder einfach entfärben und am PC schwarz-weiß zaubern. Wir sollen rausgehen in der Natur und schwarz-weiß fotografieren. Ich habe das lange nicht mehr gemacht. Am Anfang meiner Fotografinkarriere schon, ich muss alles ausprobieren und dann wollte ich lieber alles in Sepia, weil es noch uriger ausschaut. Mit meiner Nikon habe ich bisher noch nie schwarz-weiß fotografiert und immerhin habe ich die schon einige Jahre und mit meiner kleinen Canon Ixus habe ich das in den Anfangszeiten gemacht.
Nun, es soll etwas flüchtiges sein, eine richtige Momentaufnahme. Als ersters dachte ich, dass Wolken doch eher einfallslos sind – nun ich habe so einiges fotografiert und auch Wolken. Schon erstaunlich, welche Formen sie annehmen und an was man so denkt. Leider habe ich zu lange geschaut, dass ich die Drachenwolke fotografiere – aber dafür habe ich einen unglücklichen Geist, 3 Delphine und ein je nach Lesart Hai oder Skorpion festgehalten.
Bei dem Monochrome Momente Sammelspaziergang im Mühlviertel sind einige Fotos entstanden und nicht nur in Schwarzweiß, aber die hier sind wirklich original in schwarz-weiß geschossen. Das Motto und der Spaziergang war für mich dann einfach total inspirierend und ich habe wieder auf alltägliche Dinge fokussiert und neue Perspektiven entdeckt. Dabei bin ich eh schon immer die Miss Makro.

unhappy ghost
richtig glücklich sieht er nicht aus, der Geist

three-dolphins
bei näheren hinsehen sind es doch drei tummelnde Delphine

Himmelsskorpion
fast gleiche himmelsrichtung nur 20 Minuten später erspähte ich das Skorpion oder doch den Hai.

 

und was seht ihr so in den Wolken?

Advertisements

Autor:

blog: weltbeobachterin.wordpress.com twitter: @weltbeob8erin

11 Kommentare zu „Dinge im Himmel – Monochrome Momente

  1. liebe weltbeobachterin, es hätte nicht unbedingt sein müssen, dass sie schon in s/w aufgenommen werden, aber sie sollten zumindest für s/w komponiert werden 🙂 ich liebe wolken und sie passen perfekt zum thema – und machen sich in s/w auch noch ausgesprochen gut 🙂

  2. Den unglücklichen Geist und den Hai (oder Skopion 🙂 habe ich gleich entdeckt. Aber wo stecken bloß die Delphine 😉 Schöne Wolkenbilder. Ich fotografiere auch gern den Himmel. Er ist immer wieder anders.
    lg Lucy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s