Veröffentlicht in Buch, Leselust, Literatur, Rezension, SUB-Abbau

Süßes oder Saures

Wieder ein Beitrag für den Abbau des SUBs ist das Buch „Achtung die Herdmanns sind zurück“
Ich habe es mir am Flohmarkt der Büchereien Wien gekauft habe, weil ich die Vorgeschichte zu diesem Buch kenne. „Hilfe, die Herdmanns kommen“ ist der Titel und man ist ziemlich hilflos vor lauter Lachen. Es handelt sich übrigens um meine Lieblingsweihnachtsgeschichte. Wer sind nun diese Herdmanns?

Herdmann.buchtitel
Die Herdmanns, das sind Ralf, Eugenia, Olly, Klaus, Leopold und Hedwig und diese Kinder sind nicht ohne. Ehrlich gesagt sind sie ziemlich ausgewiesene Gfraster, die die ganze Kleinstadt tyrannisieren. Jetzt gibt es eine Fortsetzung und das spielt diesmal zu Halloween.
Süßes und Saures ist garantiert. Die Geschichte ist aus der Sicht von Lisa erzählt, ein Mädchen das mit Eugenia Herdmann in die Klasse geht. Lisa hat eine ziemliche Beobachtungsgabe und erzählt in lapidaren Ton, wie es kommt, dass Halloween in der ungenannten Kleinstadt diesmal ausfällt. Und daran sind die Herdmanns nicht ganz unschuldig. Also wird es in der Kleinstadt ein ganz normaler Tag sein und zwar ohne Verkleiden oder Süßigkeiten. Obwohl die Kinder es gewohnt waren Halloween ohne Süßigkeiten zu feiern, weil die Herdmanns regelmäßig den Kindern die Süßigkeiten abnahmen. Die Herdmanns haben sich natürlich nicht verkleidet, laut Lisa sehen sie ja eh das ganze Jahr über wie Halloween aus. Es gab sogar angeblich Kinder, die sich als Herdmanns verkleidet haben. Das Stehlen der Süßigkeiten war aber nicht der Auslöser, dass es kein Halloween in der Stadt gab, das waren eher die Sache mit der Drehtür bei der Bank, den von den Herdmanns neu belegten Sardinenpizzen sowie dass sie letztes Jahr zu Halloween die Hunde und Katzen im Tierheim freigelassen haben. Es war zwar ein richtiger Aufruhr, aber passiert ist nichts. Selbst wenn es Frau Wendlaken und ihre Tochter Alice es so behaupten. Alice Wendlaken ist auch ein paar Sätze wert. Alleine schon der Name ist göttlich und sie wird diesen Namen auch gerecht. Lasst euch diesen Namen mal auf der Zunge zergehen. Der Name schreit schon danach, dass sie eine Oberstreberin ist, die nur das beste haben muss und bekommt. Und so ist sie auch. Ihre Mutter ist wohl nicht minder anstrengend. Ich denke der Name Wendlaken ist schon sehr treffend gewählt für Mrs und Miss Ete-petete.
Schlußendlich lenkt der Elternverein und der Schuldirektor, der Halloween hasst, ein und es gibt eine Halloweenparty in der Schule – ohne Süßigkeiten. Das war natürlich nicht so ganz im Sinne der Kinder. Vor allem Charlie, Lisas Bruder, trauert um die Süßigkeiten und um das Verkleiden.

„Die Feier war für den Bürgermeister und Herrn Zwackbaum (der Schuldirektor) und den Feuerwehrmann und den Polizeichef und all die Ladenbesitzer wie Herrn Klein – für jeden, der die Herdmanns von der Straße haben wollte.“

zum Thema Halloween in der Schule als Schulveranstaltungen äußern sich auch die Herdmanns

„Eine große Schulveranstaltung wäre, wenn die Schule abbrennen würde!, sagte Klaus
„Ja!“ Olli grinste – das Herdmann-Grinsen, listig und gemein. „oder in die Luft fliegen.“

Doch die langweilige Feier unter Herrn Zwackbaums Fittiche wurde dann doch besonders gruselig. Und kommt js nicht auf die Idee, dass die Herdmanns damit was zu tun haben.
Ich habe das Buch in der U-Bahn zum Lesen angefangen und deswegen gleich mal 2 Stationen zu weit gefahren. Allein schon die Geschichten, die geschildert werden was die Herdmanns so machen, wenn nicht Halloween ist, sind wegen der originellen Art lesenswert.
Dafür gibt es eine Buchbewertung: 10 von 10 Gorillakostüme.
Status: behalten und ev. 1. Band besorgen und den 3. Band dazu ausfindig machen

Knallharte Katalogdaten:
Titel: Achtung, die Herdmanns sind zurück
Originaltitel: The worst best Halloween ever
Autor: Barbara Robinson
Verlag: Oetinger
107 Seiten
Illustriert
2. Band einer Reihe

ISBN: 978-3-7891-4614-5

Advertisements

Autor:

blog: weltbeobachterin.wordpress.com twitter: @weltbeob8erin

8 Kommentare zu „Süßes oder Saures

    1. fast noch komischer wie die Hauptgeschichte selber, sind die diversen Schandtaten der Herdmanns, die Lisa so non-chalant erzählt und vor allem die Reaktionen der Leute drauf. Ich muss mir jedenfalls den 3. Band auch noch zum Lesen besorgen.

  1. Lieben Dank für Deinen Post. „Hilfe, die Herdmanns kommen“ ist meine allerliebste Weihnachtsgeschichte. Ich wusste gar nicht, dass es Fortsetzungen gibt. Sind bereits bestellt! -;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s