Veröffentlicht in ich

10 Jahre und 2 Tage

ist es her, dass ich auf, dem nicht mehr existierendem Blogportal, blog.de meinen Blog Weltbeobachterin eröffnete.
Das hier wird wieder ein sogenannter Metablog-Blogeintrag. Sorry

Mein Blog war ein ziemliches Sammelsurium. Ich habe früher, vor allem in der Studienzeit gebloggt. Und vieles habe ich später mal in einem Anfall gelöscht oder auf privat gestellt. In den letzten Jahren war ich etwas blogmüde. Und jetzt bin ich wieder da und will bloggen.
Mein erster Eintrag hörte sich auch so typisch bloganfängermäßig an.

Meine damalige Absicht war folgendes zu bloggen:

Ab jetzt werde ich hier über verschiedene Dinge (von schwach bis scharfsinnig) berichten. Es wird hier sowohl Politisches (hoffentlich fair), Kurioses aber auch ernste Sachen geben.

Politik, kurioses und ernstest also. Sehr unspezifischer Kramuri. Und es wurde ein Kramuriladen mit Musikvideos, Stöckchen, Rezepte, Politik, Fotos, fallweise Literatur und Film. Ich mochte mich nicht festlegen.

Nach 10 Jahren finde ich ist es Zeit ein neues Blogprogramm vorzugeben.
Es wird weiterhin ein Kramuriladen bleiben, dazu habe ich zu vielseitige Interessen. Aber ein authentischer Kramuriladen. Was ich hier schreibe und poste soll mit Herzblut und Leidenschaft sein. Ich will nicht nur beobachten und bewerten, ich will beleben. Ich möchte eine Weltenerleberin sein, keine Weltbeobachterin mehr. Ich spiele sogar damit, dass ich mir ev. einen neuen Benutzernamen nehme. Im Laufe meiner Blogger“karriere“ habe ich erlebt – gerade die mit Herzblut geschriebenen Artikel sind die, die am meisten gelesen werden und wo ich Kommentare und auch andere Rückmeldung erhalte. An die Likesternderl muss ich mich noch immer gewöhnen. Und ja, ein Kommentar ist für mich immer ein Kompliment. Der erste Kommentar im alten Blog war für mich eine richtige Freude. Brainsplatter war der Name des Users, der ist leider nicht mehr aktiv. Trollkommentare natürlich ausgenommen.

Ich habe schon einige Ideen, mit dem ich diesen Blog wiederbelebe und befülle. Ev. mein Projekt Abbau des Stapels der ungelesenen Büchern, ein Reread alter Buchfavoriten von mir, manchmal sogar ein Stöckchen, Rezepte – manchmal auch mit Geschichte, Rezensionen von Produkte,Bücher,Serien, Filme – ohne Bezahlung natürlich, Fotos, Veranstaltungen und Reisen, ev. auch etwas zum Thema Basteln, Meinungen zu allem möglichen, sogar zur Politik – aber in der Dosis viel geringer, aber hoffentlich dafür mit Gehalt.

Eine Sache, von meinem allerersten Blogeintrag, die ich nachwievor für richtig und wichtig erachte ist folgendes.

Auch wenn mir diese Negativkampagnen und das gegenseitige Anschütten auf die Nerven gehen, werde ich wählen gehen und wähle das geringere Übel!

Advertisements

Autor:

blog: weltbeobachterin.wordpress.com twitter: @weltbeob8erin

7 Kommentare zu „10 Jahre und 2 Tage

    1. ich habe schon meine Vorstellung, aber begeistert war ich auch nicht. Das mit dem geringsten Übel ist nicht immer der Fall, aber es wird immer häufiger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s