Veröffentlicht in ich, Philosophie und Theologisches

5 Jahre später

“Deine Arbeit wird einen großen Teil deines Lebens einnehmen und die einzige Möglichkeit, wirklich zufrieden zu sein ist, dass du glaubst, dass du großartige Arbeit leistest. Und der einzige Weg großartige Arbeit leisten zu können, ist zu lieben, was du tust. Wenn du das noch nicht gefunden hast, dann halte die Augen offen. Mit deinem ganzen Herzen wirst du wissen, wenn du es endlich gefunden hast. Wie jede Beziehung wird sie mit den Jahren immer besser werden. Also halte danach Ausschau, bist du es findest. Gib dich nicht mit weniger zufrieden.”

Steve Jobs

Sonnenblumefinster

es ist wirklich wahr.
Mein Vater hat seine Arbeit geliebt und ich habe den Eindruck, er ist trotz allem in Frieden gestorben.
Sein Tod hat mich gelehrt, dass ich mich vor dem Sterben nicht fürchten brauche. Er hat es auch zum Schluß gesagt, dass er keine Angst hat. und was ich damals etwas schockierend fand, dass er gesagt hat, das Alte muss sterben um dem Neuen Platz zu machen. Einige Monate später starb Steve Jobs, der in seiner berühmten Stanfordrede – dasselbe sagte.

Manchmal frage ich mich, was er zu den Ereignissen der 5 Jahren, die seit seinem Tod vergangen sind, gesagt hätte. Ich habe mich daran gewöhnt, dass er nicht mehr da ist. Nur es gibt genug Themen und Gelegenheiten – über die ich mich mit ihm gern unterhalten hätte. Allein schon 2011 hätte viel beinhaltet. Und 2016 – ich frage mich, was er zu allem gesagt hätte. Die Gespräche darüber, die ich nie mit ihm führen kann fehlen mir. Es wäre einfach nur interessant gewesen.

Advertisements

Autor:

blog: weltbeobachterin.wordpress.com twitter: @weltbeob8erin

7 Kommentare zu „5 Jahre später

  1. Meine Schwester sagt das auch. Ich hab nie wichtige Fragen mit meinem Dad besprochen. Aber ich erlebe noch oft Sachen wo ich denke, das wuerde ihn interessieren. Brexit oder die EM zum Beispiel.

    1. ich habe mich mit ihm viel über politische Dinge gesprochen und das geht mir ab, weil viele das nicht interessiert. Ja, Brexit hätte ihn auch interessiert, aber auch wie sich die Dinge im Nahen Osten entwickeln. Es ist sogar so, dass ich in der Buchhandlung manche Bücher sehe und denke, das wäre etwas für ihn. Meiner Mama geht es auch so. Ich stelle mir manchmal vor, was er über meine Lieblingsbücher sagen würde.

      1. Ueber den nahen Osten haetten wir uns gestritten. Er sammelte Guertelschnallen, und wenn ich im Urlaub welche auf einem Markt sah, dann nahm ich sie immer mit fuer Weihnachten und Geburtstag. Ich denk immer noch an ihn wenn ich auf einem Markt im Urlaub an Guertelschnallen vorbei laufe. Dann will ich immer noch eine aussuchen es braucht ein paar Momente bis mir klar wird, nein, ist nicht mehr.

  2. das glaube ich dir gern. aber höre in dein herz, vermutlich weißt du dort genau, was er dazu gesagt hätte. auch wenn es nicht das gleiche ist als wirklich mit ihm zu sprechen.

    1. ja, bei einigen Themen kann ich es mir genau vorstellen. Einiges was er gesagt hat, sind für mich mittlerweile stehende Sprichwörter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s