Veröffentlicht in Österreich, International, Nachdenkergebnis, Politik, Wirtschaft

2016 – oder mir fällt nichts ein

es hätte genug zum Schreiben gegeben, von IS-Terror, Brexit bis zur österreichischen Bundespräsidentschaftswahl – ich war keine Weltenbeschreiberin, sondern eine Weltenbeobachterin.

Doch manches lässt einem nur sprachlos zurück. Ich sollte dazu was sagen, aber wenn interessiert es schon und so habe ich nichts niedergeschrieben. Sätze geformt im Kopf ja, aber nicht niedergeschrieben.
aber andere drücken es immer besser aus, beruhigt mein Zensor im Kopf, weswegen nochmals schreiben – wie andere auch. Es ist so redundant

zur letzten Woche – spricht Karl Kraus

Ich bin mir bewußt,
daß ich mit diesem Resultat längeren Nachdenkens
und vielfacher Versuche, das Ereignis und die bewe-
gende Kraft zu erfassen, beträchtlich hinter den Er-
wartungen zurückbleibe. […] Aber es gibt Übel,
vor denen sie nicht bloß aufhört eine Metapher zu
sein, sondern das Gehirn hinter ihr, das doch an sol-
chen Handlungen seinen Anteil hat, sich keines Ge-
dankens mehr fähig dächte. Ich fühle mich wie vor
den Kopf geschlagen…

Advertisements

Autor:

blog: weltbeobachterin.wordpress.com twitter: @weltbeob8erin

Ein Kommentar zu „2016 – oder mir fällt nichts ein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s