Veröffentlicht in Österreich, Ernährung, Häferlgucker, Kochbuch, Uncategorized

Aufgestrichen: Topfenkäse

wenn mal die Jause bei mir daheim nicht so viel hergegeben hat. dann hat Mama oft noch einen Topfenkäse gemacht. der geht sehr schnell und schmeckt – zumindest mir.

Die Karotte gibt den frischen Pfiff dazu. Grad die jungen knapperte ich auch gern frisch von der Erde (okay nicht ganz – ich hab sie doch noch gewaschen) – also frisch vom Garten ist was delikates! Ehret die Karotten.

Karotten

 

Zutaten:

1 Packerl (250g) Topfen = Quark

1 kleine Zwiebel

feingeschnittener Schnittlauch

1 Karotte

etwas Rahm

Salz

Pfeffer

Kümmel

ev. Knoblauch

ev.  1 gekochtes Ei

Zubereitung:

Topfen mit feingeschnittener Zwiebel, mit feingeschnittenen Schnittlauch, mit der fein geriebenen Karotte, mit Salz, Pfeffer und  Kümmel (den lasse ich immer ganz) verrühren. Man gibt Rahm oder Sauerrahm dazu, je nachdem man möchte oder Kaloriensparen will. Angeblich macht Mineralwasser den Topfen auch cremig. Hat damit wer Erfahrung? Zum Schluß gibt man wenn man möchte und es hat ein klein gehacktes gekochtes Ei dazu.

 

 

Advertisements

Autor:

blog: weltbeobachterin.wordpress.com twitter: @weltbeob8erin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s