Veröffentlicht in einfach nur so, Nachdenkergebnis

Jahresrückblick

mein Bild des Jahres:
Raureif

langsam neigt sich dieses Jahr dem Ende zu.

Es war ein Jahr mit so einer Menge an Geschehnissen – weltweit und privat die erschreckend und erfreulich waren. Für die welt und österreichweiten Ereignisse 2011 – empfehle ich dieses Ö1-Mittagsjournal

Darum finde ich ja Friedrich Nietzsches Aphorismus: „Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.“ sehr passend.
Zumindest die für mich wichtigen Dinge heuer, geschahen relativ oft ohne großen Heckmeck sondern eher ruhig und dem Anlass angemessen.

Ich wünsche all meinen Lesern – ein Jahr 2012 erfüllt mit positiven Dinge.

Advertisements

Autor:

blog: weltbeobachterin.wordpress.com twitter: @weltbeob8erin

6 Kommentare zu „Jahresrückblick

  1. Jedes Jahr ziehe ich so im Stillen Replik, und du und der Nietzsche haben völlig Recht. Ich wünsche Dir daher ein Jahr mit vielen stillen Stunden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s